beitragsbild_stadtgeschichten_staeffele__2016

Die Stadt Stuttgart und ihre Stäffele 2016

Stuttgart – Die Stadt und ihre Stäffele auf Amazon bestellen

Das Buch ist im November 2016 im Scribo-Verlag in 2.Auflage erschienen.

stadtgeschichten 2016 stuttgart + staeffele

Stäffele ist schwäbisch und bedeutet so viel wie Treppen oder Treppenanlage. Stuttgart hat mehr als 400 dieser Treppenanlagen. Der Ursprung dieser Treppen geht auf die Zeit zurück, als die Hänge rund um Stuttgart fast überall mit Reben bestockt waren und die „Wengerter“ über diese Weinbergstaffeln in ihre steilen Lagen gelangten..

Mehr dazu hier

Stuttgart – Zwölf Gebäude neu entdeckt

Unser neues Stuttgartbuch ist wirklich ein Schmuckstück geworden.

Stadtgeschichten_Cover_Homepage

In diesem Buch wird Bekanntes in neuem Licht präsentiert.
Dieser Band der Stadtgeschichten eignet sich deshalb sowohl für Touristen als auch für Einheimische, die Neues über das erfahren wollen, was sie täglich umgibt.

Vom Scribo Verlag in handlichem Format.

Stuttgart – Zwölf Gebäude neu entdeckt

Unser neues Stuttgart-Buch ist in Arbeit und kommt im Sommer 2014 auf den Markt.

12-bek.geb.vorschau

Altes und neues Schloss, Opernhaus und Königsbau, Markthalle – Gebäude an welchen wir tagtäglich vorbeilaufen, wo wir einkaufen, den Gottesdienst oder ein Konzert besuchen und deren Geschichte wir zu kennen glauben. Der neue Band der Stadtgeschichten befasst sich mit den bekanntesten Stuttgarter Sehenswürdigkeiten und deren Historie und Geschichten. Vieles haben diese Gebäude zu erzählen. So wie die Fotos in diesem Buch diese Bauten im ungewöhnlichen Licht darstellen, so erstaunlich ist auch manche Geschichte, die sie umrankt.
Nicht die grundlegenden historischen Fakten, sondern das Unbekannte und Kuriose von zwölf bekannten Gebäude der Stadt werden in diesem Buch dargestellt. Wer erinnert sich schon noch daran, dass in unserem Opernhaus eine Rede gehalten wurde, die die deutsche Nachkriegsgeschichte maßgeblich bestimmte und den Deutschen nach Zerstörung, Tod und Hungersnöten wieder neue Hoffnung gab? Auch die Stuttgarter Markthalle hat eine sehr wechselvolle Geschichte. Sind Ihnen schon einmal die Straßenbahnschienen aufgefallen, die es in der Halle gibt? Wussten Sie, dass es an fast der gleichen Stelle schon vorher eine Gemüsehalle gegeben hat? Auch um den Königsbau und die Brunnen auf dem Schlossplatz rankt sich so manche Geschichte.
In diesem Buch wird Bekanntes in einem neuen Licht präsentiert. Dieser Band der Stadtgeschichten
eignet sich deshalb sowohl für Touristen als auch für Einheimische, die Neues über das erfahren wollen, was sie täglich umgibt.
In dem Buch stellen wir folgende Gebäude vor:
– Altes Schloss
– Neues Schloss
– Fruchtkasten
– Markthalle
– Opernhaus
– Königsbau
– Grabkapelle auf dem Württemberg
– Teepavillon
– Marmorsaal
– Wilhelmspalais
– Altes Waisenhaus
– Staatsgalerie

Die Stadt Stuttgart und ihre Stäffele 2013

Stuttgart – Die Stadt und ihre Stäffele auf Amazon bestellen

Das Buch ist im Januar 2013 im Scribo-Verlag erschienen

Stäffele ist schwäbisch und bedeutet so viel wie Treppen oder Treppenanlage. Stuttgart hat mehr als 400 dieser Treppenanlagen. Der Ursprung dieser Treppen geht auf die Zeit zurück, als die Hänge rund um Stuttgart fast überall mit Reben bestockt waren und die „Wengerter“ über diese Weinbergstaffeln in ihre steilen Lagen gelangten. Mit der Ausdehnung der Stadt wurden diese alten „Stäffele“ durch Fußwege und Treppen zu den neuen, höher gelegenen Wohngebieten ersetzt. In den neuen Stadtquartieren wohn-ten in erster Linie das Bürgertum, Industrielle, Unternehmer und Künstler; die Zugangswege wurden deshalb oft sehr schön und repräsentativ gestaltet. Die viel und gern genutzten Stäffele haben den Stuttgartern -egal aus welcher Schicht- dann auch den Ortsnecknamen „Stäffelesrutscher“ eingebracht. Darauf sind jedoch alle Stäffelesrutscher stolz, wohlwissend, dass die Staffeln zur Erhaltung der Gesundheit beitragen und uns „röösch ond jung“ halten, wie der Stuttgarter Friedrich E. Vogt in seinem Stäffelesgedicht schrieb.

Zu den bekanntesten Stuttgarter Stäffele gehören die Eugenstaffel, die Oscar-Heiler-Staffel, die Willy-Reichert-Staffel zur Karlshöhe, die Sängerstaffel, die Sünderstaffel, die Gellertstaffel, die Haigstaffel und die Rötestaffel.

Das Buch erzählt ereignisreiche Geschichten rund um die Stuttgarter Stäffele den Treppen, die Stuttgart einzigartig machen. Viele Anekdoten ranken sich um die Stäffele und deren Anwohner. So war beispielsweise Bernhard-Victor von Bülow alias Loriot in seiner Jugend einer dieser Stäffelesrutscher, der ein ums andere Mal die Eugenstaffel zum Staatstheater hinunterging, um sich dort als Statist ein Taschengeld zu verdienen.

Der Band eignet sich sowohl für Einheimische, die in dem Buch spannende und interessante Geschichten über ihre Stäffele erfahren, als auch für den Stadtbesucher, der mehr über diese einzigartigen Anlagen wissen möchte.

Seite 1 von 212